Freitag, 9. Juli 2010

Es ist mal wieder Zeit für ein Tutorial...

finden wir! :-)

Dieses Mal zeigt uns Felicitas, wie sie einige ihrer wundervoll romantischen Blumen herstellt.
Viel Spaß dabei! :-)


Hallo zusammen,

ich möchte euch heute zeigen, wie man aus einfachen Kreisen Papier-Rosen herstellt.

Im unten stehenden Video seht ihr das Grundgerüst aus dem die Papier-Blume entsteht. Die Anzahl der Kreise (und somit das Volumen der Blume) kann/soll natürlich variieren. Je nachdem, ob ihr's eher schlicht oder üppig mögt.

Das Video, das ich euch dazu zeigen will, ist schon ein paar Tage alt ;) Mittlerweile hab ich meine "Technik" ein wenig "verfeinert" und ich kann euch zusätzlich zwei Beispiele zeigen:

Auf den ersten beiden Bildern seht ihr die Blumen, die ich auch im Video zeige. Grundlage hier ausgestanzte Kreise. Die Ränder sind alle nach oben bzw. nach innen gedreht und gezwirbelt.



Auf den nächsten Bildern habe ich als Blumen-Grundlage ein "Scallop"Punch genommen. Der geht genau so und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen. Die Ränder hab ich hier extrem nach außen gedreht, distressed und embossed.


Und jetzt kommt erstmal das Video:








Eine kleine Anmerkung hab ich noch:
Im Video (Ergebnis BILD1 und BILD2) sind die Kreise ca. 1/3 eingeschnitten. Und die Spitze sehr stark "eingedrückt", damit die Blätter eher flach heraus kommen.Bei den Blumen von BILD3 und BILD4 sind die Kreise ca. 1/2 eingeschnitten und die Spitze nur ganz vorsichtig eingedrückt. Das Ergebnis ist die Blätter sind steiler und man kann "dichter" setzen.

So, ich hoffe ihr habt viel Spaß beim Ausprobieren und vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

LG Felicitas

Danke liebe Felicitas, für diese wunderbare Inspiration! Muss ich sofort ausprobieren!

Euch allen ein schönes Wochenende,
liebe Grüße,
Tina

Kommentare:

  1. Danke für dieses schöne Tutorial, ich kann gar nicht mehr aufhören, die Blumen zu fabrizieren!
    Bitte mehr in diese Richtung.
    Gruß, Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Das Tutorial ist toll.Klasse gemacht und sehr gut erklärt.Danke...:-))
    Gruß Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Super erklärt, das hab ich gleich auch probiert und es klappt wirklich toll. Vielen Dank für die gute Idee. GLG Myriam

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich wunderschön und sooooo gut nachzuarbeiten! Vielen Dank Felicitas - das hast Du Klasse gemacht! LG Conny

    AntwortenLöschen
  5. wie klasse! das werde ich bestimmt probieren. danke!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich hab lange im Netz gesucht nach einer guten Anleitung. Nun hab ich sie gefunden und ich probier es gleich mal aus. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen