Montag, 17. Mai 2010

Tutorial 'Metal Tags' von Sandra

Es ist mal wieder Zeit für ein Tutorial eines unserer Kreativteam-Mitglieder:
Heute zeigt Euch Sandra, wie Ihr super-coole Metall-Tags selbst herstellen könnt... VIEL SPAß! :-)


Material: dünnes Metallblech weiße Acrylfarbe . wasserfestes Stempelkissen (z. B. Archival Ink) Werkzeug: Crop-A-Dile (Lochzange) Corner Chomper oder Round It All (Eckenrunder) Aus dem Metallblech mit einer alten Schere Rechtecke in verschiedenen Größen ausschneiden. Mit Schleifpapier oder einer Feile den eventuell entstandenen Grat entfernen.


Mit dem Corner Chomper die Ecken abrunden (kleiner Radius: ¼“).

Hier stellt sich natürlich die Frage: Hält mein Eckenrunder das aus? J

In der Produktbeschreibung vom Round It All ist extra „Metall“ angegeben. Für den Corner Chomper konnte ich nichts Eindeutiges finden; deshalb habe ich es einfach mutig ausprobiert – schließlich darf die Crop-A-Dile ausdrücklich auch Metall. Und das ist ja schließlich dasselbe Prinzip. Es ging wunderbar, völlig ohne Kraftaufwand. Versucht es einfach vorsichtig... ich glaube, man „merkt“ rechtzeitig, wenn das Blech zu dick ist.

Nun mit dem größeren Durchmesser (3/16“) Löcher in die Tags knipsen.

Die fertigen Tags mit weißer Acrylfarbe bemalen. Ich habe die Farbe absichtlich leicht verdünnt und etwas „streifig“ aufgetragen


Nach dem Trocknen (das geht sehr schnell!) mit wasserfester Stempelfarbe beliebige Wörter oder Motive aufstempeln. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.


Und wem der Look zu schlicht ist, der kann natürlich nach Belieben auch noch die Ränder inken, alles mit Glimmermist besprühen, oder durch Verbeulen des Blechs einen besonders grungigen Effekt erzielen.


Die fertigen Tags kann man wunderbar als Embellishments auf Layouts und Karten einsetzen, oder auch – z. B. an einer kleinen Kette – an ein Album hängen.



*** EDIT von Sandra***

Hier häufen sich ja schon sehr schnell die ulkigen Fragen! :)

Also: Das Blech ist aus dem Keller. Vor sehr langer Zeit befand es sich mal in meines Vaters Keller. Der kann sich aber auch nicht erinnern, wie es da nun mal hingekommen ist. Deswegen kann ich leider keine genauen Angaben zu Qualität und Bezugsorten machen.

Es ist dünn genug, dass man es mit einer Schere schneiden kann. Bitte mit einer alten (!!!) Schere. Ich möchte keine Beschwerde-Mails über plötzlich erstumpftes Werkzeug erhalten! *rofl*

Auch für abgeknipste Ecken gilt: Ausprobieren auf eigene Gefahr. Aber ich bin, wie gesagt, der Meinung, man merkt rechtzeitig, ob der Stanzer es verkraftet.

Das Blech macht beim Schütteln interessante Donner-Geräusche. Vielleicht ein weiteres Indiz zur Materialdicke.

Ich wünsche Euch vergnügliche Stunden im Baumarkt. Fragt da ruhig mal einen Verkäufer und erzählt mir dann davon!



Viel Spaß beim Nachbasteln! Danke liebe Sandra für diese geniale Idee! :-) Euch noch einen wunderschönen Abend, liebe Grüße, Mireia und Tina PS. Die neuen Serien Cappella, Basics und Max & Whiskers stehen für Euch jetzt im Shop bereit. Hier kommt ein Beispiel-Layout und Karte von Steffi:


Viel Spaß beim Shoppen. :-)

Kommentare:

  1. Wow - Heller Wahnsinn - Das ist schon mal unter "toller Anregung" abgespeichert! Vielen Dank - Conny

    AntwortenLöschen
  2. Eine geniale Idee!!!! Die wird garantiert demnächst "nachgebaut" :-) vielen Dank an Sandra für diese tolle Inspiration!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich lieb ja so Metallspielereien! Vor allem das "gekrunkelte" Ergebnis gefällt mir. :) Ob Sandra mir wohl verrät, was das genau für Blech is? (Alu oder was anderes?)

    AntwortenLöschen
  4. Des ist ja echt genial!! und das layout und die karte von steffi...ein traum wie immer:)
    Liebe Grüße,
    Inga

    AntwortenLöschen
  5. Eine super tolle Idee!! Sandra ist für mich echt DIE Erfinderqueen! :)

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja g..l aus, total cool! Danke für die Idee! Muss gleich nach Blech suchen gehen...
    LG, Elena

    AntwortenLöschen
  7. oh wow: Sandra, ein geniales TUT. DANKE!
    werd ich gleich nachmachen :)

    und die arbeiten von Steffi wieder der wahnsinn! toll!

    AntwortenLöschen
  8. und noch etwas für die "unbedingt merken und nachmachen" Liste :)

    AntwortenLöschen
  9. Ein Wahnsinnstutorial!!!
    Und wie immer wunderschönes Layout und Kärtchen von Steffi!

    AntwortenLöschen
  10. waaaaaah! wie cool sind die dingerchen denn? ok, ok, ich muss dringend in den baumarkt ...
    die muss ich echt machen!!!
    danke für die tolle idee und das sehr gelungene tutorial!
    und steffis layout ist sooo zucker!

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee,
    sieht bestimmt in Echt hammermäßig aus!
    Danke für dieses tolle Tutorial!

    Die Karte und das Layout von Steffi find ich einfach nur klasse, und das neue Papier *hach*,
    ich fang schon mal an zu sparen, bin irgendwie seit dem Car2 ganz abgebrannt ;)
    Liebe Grüße
    das Fräulein Pilzrausch

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Idee wow super danke Sandra!
    Wenn ich Zeit hab muss ich es gleich nachmachen! :)
    Natürlich hat Steffi auch wieder was tolles gezaubert.
    Alles liebe.....

    AntwortenLöschen
  13. Oh wow,dass ist ja eine spitzen Idee!
    Total genial!
    Leider habe ich nur nicht das benötigte Werkzeug! ;-(

    Das LO und die Karte von Steffi sind einfach traumhaft.
    Ich liebe ihre Werke! ;-)

    LG Manu! ;-)

    AntwortenLöschen